Cookie Clicker – Spiel des Jahres

Cookie Clicker ist ein Spiel, das mich seit gestern Abend fesselt. Deshalb habe ich auch keine Zeit für einen richtigen Artikel!

Prinzipiell ist es ein einfaches Upgrade-Spiel, bei dem es darum geht, immer mehr Cookies zu produzieren. Anfangs noch, indem man selber klickt – später lässt man Omis für sich backen oder holt sich mit Zeitmaschinen Cookies aus der Vergangenheit.

Ende gibt es keins, spätestens wenn sich euer Browser bei 9,465 x e²³ aufhängt, solltet ihr mal nachschauen, ob eure Freundin euch mittlerweile verlassen hat.

Mittlerweile habe ich schon mehrmals von vorne angefangen, um verschiedene Strategien auszuprobieren. Man schafft aber auch viel, wenn man seinen gesunden Menschenverstand nutzt!

Es gibt auch ein Wiki mit schönen Tipps und Cheats, aber versaut es euch nicht zu früh, indem ihr cheatet 😉

Viel Spaß beim Cookies backen und passt auf die Omis auf!

[Blogparade] Selbstmotivation – Was ist das?

Der Martin hat mir mal wieder einen Paradestock zugeworfen, der mich ziemlich hart am Kopf getroffen hat.

Da ich momentan durch die USA reise, habe ich nur unregelmäßig die Muße, einen Beitrag zu posten. Oder kann mich nicht richtig aufraffen. Deshalb ist dieses Thema eigentlich perfekt für mich. Hier mal eine kleine Chronologie, zur Anschauung meiner Selbstmotivation:

5. August 2013:  Die Blogparade „Was willst du in deinem Leben unbedingt noch alles machen?“ endet. Mein Beitrag ist eingereicht, wird verlinkt und man plaudert per Kommentar noch mit ein paar anderen Bloggern.

7. August 2013: Fleißig, wie er eben ist, startet der Martin die Parade „Meine Tipps für mehr Selbstmotivation

8. – 13. August 2013: Ich überlege mir, ob ich mitmachen soll und was ich als Unbeteiligter dazu sagen könnte.

[Blogparade] Selbstmotivation – Was ist das? weiterlesen

[News] Spuren von undeklariertem Gehirn in den Köpfen von Politikern entdeckt

asdf – Nach dem Pferdefleischskandal haben Stichproben gezeigt, dass in den Köpfen von Politikern undeklarierte Spuren von Gehirnmasse enthalten sind. Entgegen der bisherigen wissenschaftlichen Meinung, enthalten diese also doch in Einzelfällen Denkmasse. Ob dies ein evolutionstechnischer Schritt weg vom triebgesteuerten Wiederwahlpolitiker hin zum aufrichtigen Volksvertreter ist, bleibt bislang noch ungeklärt. Auch die Herkunft ist noch unbekannt, es stellt sich die Frage, ob die Politiker sich mit normalen Menschen gepaart haben, oder ob es eine rein zufällige Mutation war.

Weiterhin offen ist, ob man Politikern nun mehr Rechte eingestehen muss. Diese Diskussion wird seit der Zeit der ersten Politiker geführt, schon Arthur Schopenhauer schrieb dazu im 19. Jahrhundert: „Die vermeintliche Rechtlosigkeit der Politiker, der Wahn, dass unser Handeln gegen sie ohne moralische Bedenken sei, ist eine geradezu empörende Barbarei des Abendlandes. Die Politiker sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Politikern schuldig.“

Andererseits hält Friedrich Nietzsche entgegen: „Was ist der Affe Politiker für den Menschen? Ein Gelächter oder eine schmerzliche Scham.“

Wir sind gespannt, wie sich die neusten Erkenntnisse auf die Wahl 2013 auswirken werden.

10 Dinge, die mir in den USA besser gefallen

Ich bin ja momentan auf einem Roadtrip entlang der Ostküste der USA, was auch der Grund dafür ist, dass ich relativ unregelmäßig schreibe. Man hat nicht überall gutes Internet oder den Laptop dabei! Ist nicht mein erstes mal in diesem Land und viele Dinge und Abläufe kenne ich schon. Trotzdem (oder deswegen) gibt es vieles, von dem ich mir wünschen würde, dass es es so auch in Deutschland geben würde:

  1. Rechts abbiegen bei einer roten Ampel: Hat sich ja in Deutschland nie im großen Stil durchgesetzt, aber macht absolut Sinn und verkürzt die Wartezeiten an den Ampeln. Und an Stellen, an denen es zu gefährlich ist oder wo zu viele Unfälle passieren, kann man es immer noch verbieten.
  2. Panera Bread ist eine Bäckereikette, die gleichzeitig auch als Restaurant fungiert. Man bekommt dort Sandwiches, Suppen und Salate zu einem vernünftigen Preis, aus guten, frischen Zutaten – und Free WiFi!
  3. Absoluten Respekt vor der Polizei: Klar gibt es auch in den USA Verbrechen, mehr noch als in Deutschland. Und klar sind die Polizisten nicht immer das Gelbe vom Ei. Aber ein Großteil der Menschen hat großen Respekt vor einem Officer und es kommt relativ selten zu Übergriffen und Pöbeleien, gerade von Jugendlichen (hängt vielleicht auch mit dem Alkoholverbot <21 zusammen) 10 Dinge, die mir in den USA besser gefallen weiterlesen

10 Fragen und Antworten

Da soll noch einer sagen, Blogparaden vernetzen nicht. Durch die Blogparade von Martin Grünstäudl bin ich jetzt auf dieses Spiel gestoßen und mache einfach mal mit 🙂

Das Ganze läuft also so ab:

  • Man verlinkt [als kleines Dankeschön] den Blogger, der einen getaggt hat.
  • Man beantwortet die 10 Fragen, die von diesem Blogger gestellt wurden.
  • Man denkt sich selbst 10 neue Fragen aus.
  • Man taggt selbst 10 Blogger [mit weniger als 200 Lesern]
  • Was war das Verrückteste, das du bisher gemacht hast?

Eine ungewollt 20-stündige Zugfahrt durch Deutschland mit fleißiger Hilfe der Deutschen Bahn inklusive Übernachtung am Badischen Bahnhof in Basel (Danke für die abgeschlossenen Toiletten und die Umleitung meines Zuges ohne Durchsage)

  • Warst du gut in der Schule? 

Trotz meiner angeborenen Faulheit und dem damit einergehenden Mangel an erledigten Hausaufgaben und der Unlust zu lernen: Besser als ich es verdient habe. Es hat gereicht für mein Abi und für einen Studienplatz!

  • Du hast ein Streichholz und kommst in einen leeren und kalten Raum, indem du nichts anderes als eine Petroleumlampe, einen Ölofen und einen Kamin vorfindest. Was zündest du zuerst an?

10 Fragen und Antworten weiterlesen